Angebote zu "Praxis" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Smartphone ist ein Menschenrecht
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seinen ersten Schultag hat sich Referendar Michael Ritter anders vorgestellt. Im Lehrerzimmer muss er am Katzentisch Platz nehmen, einen Schwall von Belehrungen über sich ergehen lassen und begreifen, dass sich die Schar der Altlehrer aus eigenwilligen Typen zusammensetzt, die keinesfalls an einem Strang ziehen. Dann macht er auch noch die Erfahrung, dass sein ganzes schönes Uni-Wissen über pädagogische Methoden in der Praxis nichts taugt und jeder Schüler mindestens "hochbegabt" ist. Und wie man mit Helicoptereltern fertig wird, hat ihm auch keiner verraten. Er gerät zwischen alle Fronten, und doch denkt er nicht ans Aufgeben.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
'Was heißt denn hier hochbegabt?'
56,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Was passiert konkret im Coaching hochbegabter Kinder und Jugendlicher?' Dieser Frage widmet sich die Autorin Dr. Gardy Hemmerde in ihrem Buch 'Was heisst denn hier hochbegabt?' Nach einer Einführung in Theorie und Praxis des systemischen Coachings, in Hochbegabung, Pubertät und Lernen, liefert das Buch detailreiche Beschreibungen aus den Beratungen. In ausgewählten Fallbeispielen zeigt sich die Lebenswelt hochbegabter Kindern und Jugendlicher zwischen dem 12. und 18. Lebensjahr. Diese Phase, voll spannender Herausforderungen an Elternhaus, Schule und die Jugendlichen selbst, erhält durch den systemischen Blick eine Neubewertung, die schon lange überfällig war. Die ausführliche Darstellung der Fallgeschichten zeigt eindrücklich, die individuelle Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Vor allem die Underachiever unter ihnen (hochbegabte Minderleister) erzielten im Coaching positive Effekte. Das als Praxishandbuch konzipierte Werk liefert vielfältige Anregungen und Ideen - sowohl für PädagogInnen und BeraterInnen als auch für die Eltern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
»Smartphone ist ein Menschenrecht«
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Seinen ersten Schultag hat sich Referendar Michael Ritter anders vorgestellt. Im Lehrerzimmer muss er am Katzentisch Platz nehmen, einen Schwall von Belehrungen über sich ergehen lassen und begreifen, dass sich die Schar der Altlehrer aus eigenwilligen Typen zusammensetzt, die keinesfalls an einem Strang ziehen. Dann macht er auch noch die Erfahrung, dass sein ganzes schönes Uni-Wissen über pädagogische Methoden in der Praxis nichts taugt und jeder Schüler mindestens »hochbegabt« ist. Und wie man mit Helicoptereltern fertig wird, hat ihm auch keiner verraten. Er gerät zwischen alle Fronten, und doch denkt er nicht ans Aufgeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Handball. Vertiefung des Schlagwurfs als Torwur...
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sport - Sportarten: Theorie und Praxis, Note: 2,0, Staatliches Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien, Kaiserslautern, Veranstaltung: Entwurf zur ersten benoteten Lehrprobe, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Lerngruppe der Klasse 6a setzt sich aus 8 Jungen und 15 Mädchen zusammen. Die 2 Sportstunden pro Woche finden donnerstags in der 1¿ten und 2¿ten Stunde statt. Ich unterrichte diese Klasse eigenverantwortlich seit dem ersten Februar 2013. Das Verhältnis zur Klasse würde ich als positiv beschreiben. Die Schüler akzeptieren mich als Lehrperson und verhalten sich grösstenteils kooperativ. Nur eine Gruppe von Jungs zeigt hin und wieder ein auffälliges und störendes Verhalten, welches ich allerdings schon im Einzelgespräch wie auch mit der gesamten Gruppe angesprochen habe. Das störende Verhalten geht meistens von einem Schüler aus, der in den schriftlichen Fächern als hochbegabt eingestuft wird. Sein auffälliges Auftreten resultiert womöglich aus einer Unterforderung. Diesbezüglich wurde entschieden, den Schüler von Klasse 6 in Klasse 8 am Schuljahresende zu versetzen. Bis dahin muss auch im Sportunterricht darauf geachtet werden, ihm verantwortungsbewusste Aufgaben zu übertragen (z.B. Teamkapitän oder zentrale Passstation), um ihn weiterhin zu fördern und nicht zu unterfordern. Überträgt man ihm diese Aufgaben, halten sich die Störungen in Grenzen. Aus diesem Grund weise ich ihn in der Stunde darauf hin, dass er für die Einhaltung der Gruppenregeln (siehe Methodik) verantwortlich ist und somit das 'Management' seiner Gruppe übernimmt. [...] Groblernziel: Die Schülerinnen und Schüler wenden den Schlagwurf als Torwurf an, indem sie den Handball zielgenau und kraftvoll ins Tor werfen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Über den Wolken
28,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch beschreibt Hochbegabung, sowie das Phänomen 'Indigos' aus einer völlig neuen Sichtweise. Christian Frautschi ist selbst ein Indigo und hochbegabt, und konnte durch seine Fähigkeiten als hellsichtiger Heiler dieses helfende Buch für Pädagogen, Eltern und Betroffene schreiben. Er arbeitet täglich mit Hochbegabten, vom Kind bis zum Manager. Dadurch kennt er Verhaltensweisen, aber auch Problematiken im Umgang mit diesen Menschen. 'Über den Wolken' bringt Erklärungen über das Denken und Handeln von Hochbegabten und Indigos, Kindern und Erwachsenen. Das Buch enthält wertvolle Informationen die so noch nie geschrieben wurden. Christian Frautschi schreckt auch nicht zurück sehr persönliche tiefschürfende Erfahrungen aus seinem 'verrückten' Leben öffentlich zu machen. 'Ich wusste nie warum ich diesen Weg gegangen bin, bis ich dieses Buch schrieb'. 'Unser Denken und Handeln kann man nicht erklären; trotzdem wollte ich mich mit diesem Buch von Herzen dieser herausfordernden Aufgabe stellen, um ein besseres gegenseitiges Verständnis zu ermöglichen'. Der, der mit der Wirbelsäule-Seele flüstert, mit goldenen Händen und roten Schuhen. Christian Frautschi, geboren November 1960. Von einem Tag auf den anderen änderte sich das Leben des Schweizer Managers und Vollblut Unternehmers Christian Frautschi. Als er im Alter von 39 Jahren den Entschluss fasste, sich von seinem Unternehmen zu trennen. Er wurde dann 'geführt' und folgte verschiedenen Eingebungen. Sozusagen über Nacht wurden seine 'Goldenen Hände' geöffnet zum Heilen. Heute behandelt er in seiner Praxis in Rapperswil-Jona schwerkranke Klienten aus der ganzen Welt mit bedingungsloser Liebe und Hingabe. Um sein grosses Wissen aus Erfahrung und Eingebungen, möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, wurde er wiederum eines Morgens 'zum Schreiben geführt'. Christian Frautschi kennt fast jede Lebenssituation aus seinem eigenen leben. Aus ärmlichsten Verhältnissen, schaffte er es bis zum wohlhabenden Unternehmer. Im Alter von 42 Jahren verlor er sein ganzes Hab und Gut. So fand er auch wenn sehr schmerzhaft, endgültig zu seiner Berufung zurück. 'Ich glaube an mich und gehe meinem Weg' und sein Optimismus zum Abenteuer Leben, brachten Ihn wieder dorthin, wo er heute steht. Mein Leben ist, meine Berufung, das Menschen sich verstehen und Ihren Weg gehen. Ein besonderes Anliegen sind mir die Hochbegabten- und Indigo-Kinder, Erwachsene.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
'Smartphone ist ein Menschenrecht'
10,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seinen ersten Schultag hat sich Referendar Michael Ritter anders vorgestellt. Im Lehrerzimmer muss er am Katzentisch Platz nehmen, einen Schwall von Belehrungen über sich ergehen lassen und begreifen, dass sich die Schar der Altlehrer aus eigenwilligen Typen zusammensetzt, die keinesfalls an einem Strang ziehen. Dann macht er auch noch die Erfahrung, dass sein ganzes schönes Uni-Wissen über pädagogische Methoden in der Praxis nichts taugt und jeder Schüler mindestens 'hochbegabt' ist. Und wie man mit Helicoptereltern fertig wird, hat ihm auch keiner verraten. Er gerät zwischen alle Fronten, und doch denkt er nicht ans Aufgeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Handball. Vertiefung des Schlagwurfs als Torwur...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sport - Sportarten: Theorie und Praxis, Note: 2,0, Staatliches Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien, Kaiserslautern, Veranstaltung: Entwurf zur ersten benoteten Lehrprobe, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Lerngruppe der Klasse 6a setzt sich aus 8 Jungen und 15 Mädchen zusammen. Die 2 Sportstunden pro Woche finden donnerstags in der 1¿ten und 2¿ten Stunde statt. Ich unterrichte diese Klasse eigenverantwortlich seit dem ersten Februar 2013. Das Verhältnis zur Klasse würde ich als positiv beschreiben. Die Schüler akzeptieren mich als Lehrperson und verhalten sich grösstenteils kooperativ. Nur eine Gruppe von Jungs zeigt hin und wieder ein auffälliges und störendes Verhalten, welches ich allerdings schon im Einzelgespräch wie auch mit der gesamten Gruppe angesprochen habe. Das störende Verhalten geht meistens von einem Schüler aus, der in den schriftlichen Fächern als hochbegabt eingestuft wird. Sein auffälliges Auftreten resultiert womöglich aus einer Unterforderung. Diesbezüglich wurde entschieden, den Schüler von Klasse 6 in Klasse 8 am Schuljahresende zu versetzen. Bis dahin muss auch im Sportunterricht darauf geachtet werden, ihm verantwortungsbewusste Aufgaben zu übertragen (z.B. Teamkapitän oder zentrale Passstation), um ihn weiterhin zu fördern und nicht zu unterfordern. Überträgt man ihm diese Aufgaben, halten sich die Störungen in Grenzen. Aus diesem Grund weise ich ihn in der Stunde darauf hin, dass er für die Einhaltung der Gruppenregeln (siehe Methodik) verantwortlich ist und somit das 'Management' seiner Gruppe übernimmt. [...] Groblernziel: Die Schülerinnen und Schüler wenden den Schlagwurf als Torwurf an, indem sie den Handball zielgenau und kraftvoll ins Tor werfen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
»Smartphone ist ein Menschenrecht«
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Seinen ersten Schultag hat sich Referendar Michael Ritter anders vorgestellt. Im Lehrerzimmer muss er am Katzentisch Platz nehmen, einen Schwall von Belehrungen über sich ergehen lassen und begreifen, dass sich die Schar der Altlehrer aus eigenwilligen Typen zusammensetzt, die keinesfalls an einem Strang ziehen. Dann macht er auch noch die Erfahrung, dass sein ganzes schönes Uni-Wissen über pädagogische Methoden in der Praxis nichts taugt und jeder Schüler mindestens »hochbegabt« ist. Und wie man mit Helicoptereltern fertig wird, hat ihm auch keiner verraten. Er gerät zwischen alle Fronten, und doch denkt er nicht ans Aufgeben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
'Was heißt denn hier hochbegabt?'
43,70 € *
ggf. zzgl. Versand

'Was passiert konkret im Coaching hochbegabter Kinder und Jugendlicher?' Dieser Frage widmet sich die Autorin Dr. Gardy Hemmerde in ihrem Buch 'Was heißt denn hier hochbegabt?' Nach einer Einführung in Theorie und Praxis des systemischen Coachings, in Hochbegabung, Pubertät und Lernen, liefert das Buch detailreiche Beschreibungen aus den Beratungen. In ausgewählten Fallbeispielen zeigt sich die Lebenswelt hochbegabter Kindern und Jugendlicher zwischen dem 12. und 18. Lebensjahr. Diese Phase, voll spannender Herausforderungen an Elternhaus, Schule und die Jugendlichen selbst, erhält durch den systemischen Blick eine Neubewertung, die schon lange überfällig war. Die ausführliche Darstellung der Fallgeschichten zeigt eindrücklich, die individuelle Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Vor allem die Underachiever unter ihnen (hochbegabte Minderleister) erzielten im Coaching positive Effekte. Das als Praxishandbuch konzipierte Werk liefert vielfältige Anregungen und Ideen - sowohl für PädagogInnen und BeraterInnen als auch für die Eltern.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot